April 2002

-29.04.02

Ich bin gut von dem Trip zurückgekommen. In den Hotsprings war es echt nicht schlecht. Das einzige nervige war das das Auto von Harmisch immer ab 100 km/h angefangen hat zu klingeln (WARNUNG DER GESCHWINDIGKEITSÜBERSCHREITUNG), was mir einwenig auf die Nerven geht. Hier gibt es die Bilder (sind die selben wie auf www.andrea.info.gy)

Bilder


-26.04.02

Hatte gedacht das ich meine Studienarbeit bekomme. Ich war auf jedenfall bei dem Professor und er hat mich gefragt was ich denn machen will. Außer FEM und Modellierung ist mir da nicht viel eingefallen. Er meinte nur: Na dann schau halt mal in die Engineering-Structures-Magazine (Zeitschrift mit Forschungsberichte) und lese dich da mal ein. Das heißt auf gut Deutsch: Ich muß mir meine Studienarbeit bzw. die Aufgabenstellung selber suchen. Das ist ja eigentlich nicht schlecht, dann bin ich auch daran interessiert (das hat jedenfalls Mr. Carr gemeint, with euphoria) nur wie ich das anstellen soll weiß bis jetzt noch nicht.
Werde aber ersteinmal mit meiner alten WG nach spring junction fahren, Andrea hat Geburtstag. Ich habe ihr zum Geburtstag eine Homepage geschenkt, ist eigentlich auch nicht so eine schlechtes Geschenk (Eigenlob stink !!!).

Hier gibt es Den LINK ZU ANDREAS Geburtstagsgeschenk

-25.04.02

War heute mal wieder Kajakfahren, tja ich komme aus dem Urlaubmachen nicht raus. Wir fuhren in Richtung Hamner und bogen auf der 7 bei Waikairi Richtung Lake Sumner ab. Das war echt ein tolles Tal. Aufeinmal hat der Asphalt aufgehört und wir sind ca. eine Stunde lang auf einem Schotterbett da durchgerödelt. Das Tal hatte noch so richtige alte Stallungen und Gehöfe. Da es mir noch nicht ganz so gut ging habe ich nur die hälfte des Trips gemacht. Ihr denkt ja der schafft da garnichts, dem ist aber nicht so: Damit Ihr immer auf dem Neuesten bleibt mache ich an meiner Homepage bis halb elf rum.

-24.04.02

Ich weiß, das ist lang her aber ich habe es endlich geschafft eine Seite über meinen Urlaub in Süddeutschland und ersten Oktoberfestbesuch zu machen. Leider nur auf Englisch, da mich die Amis immer danach gefragt haben. Sorry, aber manche Amis und Neu Seeländer wissen nicht mehr über Deutschland. Damit sie dann endlich mal sehen was das ist sind hier die Bilder (manche waren da ja schön öfter als ich). ...mehr

-23.04.02

War heute auf meiner ersten Neu Seeländischen Baustelle. Wir hatten eine Exkursion mit dem Structural Conceps Course. Ach ja, da ich wieder studiere habe ich die ersten Ergebnisse von Structural Theory zurückbekommen. Na ja, 17 von 40 Punkten, ist ja nicht so viel. Da aber der Schnitt bei 18 Punkten war und ich echte Probleme mit der Sprache hatte finde ich das garnicht mal so schlecht. Wir mussten da verschiedene Finite Elemente (Dreiecke und Vierecke die mit mehr als 3 bzw. 4 Koordinatenpunkten definiert werden) beschreiben und das ist auf Englisch garnicht mal so einfach. Ich war ja froh das ich die Fragen verstanden habe.

-22.04.02

Kulturen treffen aufeinander

Ich glaube in den letzten Tagen habe ich so richtig erfahren was es heißt...

-22.04.02

Bin auf der zum ersten mal in einer neu seeländischen Zeitung (schreibt man das klein oder gross oder groß und klein: Neu seeländisch ?!?). Da ich im Winter ein Praktikum in Auckland machen will habe ich mal an die Vereinigung der Engineering Society geschrieben und die haben mich direkt auf ihre NEWS gesetzt. Heute kam dann ein Studienkollege bei mir vorbei und meinte: "Hey, das bist Du doch, Sebastian". Das geile ist das die da meine skills reingeschrieben haben, die wären:
-Stab 2D, was hier eh keiner kennt
-SAP90,
das ist so ein FEM-Programm, das 1989 erfunden wurde und keiner mehr benutzt und das noch unter DOS läuft, das ist echt uralt. In dem Benutzerhandbuch steht drin Unter Systemanforderungen: 40MB Harddisk. Ich glaube soviel hat der erste PC von meinem Vater gehabt und da habe ich noch Sandburgen und Tunnels im Garten gebaut (habe ich echt gerne gemacht, Bauingenieur halt). Die Eingabe ist noch wie bei DOS mit ..cd und wenn man eine Leerzeile zuviel macht läuft der Kram nicht. Meine Leute haben mich echt ersteinmal ausgelacht. Ich glaube damit nimmt mich eh keiner. Hier ist mal der

LINK

zu meinem Artikel (ist echt lustig, klick auf german structural design student).

-20.04.02

Hinauf auf den Mt Herbert. Das war echt ein geile Wanderung. Immerhin ist das Ding 920 m hoch, und man startet bei Null. Alicia und ich machten uns ... mehr

-19.04.02

Das ist echt sagenhaft, da steigste in dein Auto, fährst eine Stunde und bist im Paradies. Akaroa liegt ... mehr

-13.04.02

Ich bin eingezogen, schon vor langem. Heute gibt es endlich Bilder. Hier gibt es mehr.

-12.04.02

Avalanche Peak / Athur's Pass

Und so stiegen wir (James, Harmisch and me) um 8 Uhr 30 ins Auto und fuhren los. Eigentlich wollten wir ... hier geht's weiter

-10.4.02

War heute mit Alicia in Hamner. Dort sind warme Quellen und wir haben uns mal entspannt. Ich bin mir einwenig wie meine Oma vorgekommen. War aber echt lustig. Alicia kommt aus Seattel (USA). Sie ist ganz und garnicht ein typischer Ami, sie ist echt interessiert an Europa und weiß mehr als ich über europaische Geschichte.

-9.04.02

Die Erde ist eine Scheibe

Da ich einen tollen Balkon habe dachte ich mir da kannste Dich ja mal draufsetzen. Aus ein paar alten Kartons und einem Brett habe ich mir ein Tisch gebaut (Improvisation lernt man halt hier in NZ). Jeden falls habe ich mich unters Vordach gesetzt um im Schatten zu sitzten. Normalerweiße muß man sich ja nicht immer mehr nach rechts setzen um im Schatten zu bleiben. Hier war das aber der Fall. Ich fragte mich warum das wohl so sei. Nach einiger Zeit kam ich darauf das ich hier auf der Südhalbkugel bin und da hat es klick gemacht. Das ist mir schon einwenig peinlich nach 2 Monaten erst zu merken das sich die Sonne von Osten über Norden nach Westen bewegt (ich weiß, die Sonne bewegt sich nicht, aber Ihr versteht schon was ich meine). Jeden falls war ich nicht der einzige dem das nicht aufgefallen ist. Ein paar Tage später habe ich Prager getroffen die seit ca. 4 Monaten hier sind, die wußten das auch nicht. Das ist garnicht mal so ohne, wenn man Tramping macht und eine Karte lesen muß.

-4.4.02-7.4.02

Und dann ging es mal wieder mit dem Kajak-Club nach Murchisdon. Donerstags morgens ging es los. Das ist echt ein lustiger Haufen. Ich bin bei Jimi ... hier geht´s weiter

 

aktuelle News     Dezember     November     Oktober     September      August     Juli     Juni     Mai     April     März     Februar