Mai 2002

-26.05.02

Ich war heute mal wieder einen Spaziergang machen. Nachdem gestern die Crusaeders (das ist das einheimische Rugbyteam) den Super-12-Cup (da spielt die halbe Südhalbkugel mit) gewonnen haben und eine Party downtown war bin ich heute morgen etwas später aufgestanden. Gegen 11 Uhr haben wir uns in das Auto gesetzt und sind nach Taylors Mistake gefahren. Taylors Mistake ist ungefähr eine viertel Stunde von Christchurch entfernt. Aus dem Spaziergang ist dann aber eher eine kleiner Marsch geworden. Wir sind an Cliffs entlang geklettert, haben die Wellen der Bucht rauschen gehört und sind durch Tunnel gegangen. Ach ja, eins ist mir da noch eingefallen. ICH BRAUCHE EINE DIGITALKAMMERA.

-22.05.02

Da haben die mir doch tatsächlich das Auto aufgebrochen. Irgendwie kann ich das ja nicht so ganz glauben. Ich bin so gegen acht Uhr abends von der Uni nach hause gekommen (dazu später mehr) und da sah ich das die Fahrertür offen stand. Ich frage mich echt wer zu Himmel denkt man könnte in meinem Auto was finden.

-20.05.02

Ich machte einen schönen Sonntagsnachmittagsspaziergang (na ja, eigentlich war ich genervt von meiner Lernerei und brauchte mal einwenig Abwechslung). Der Hagley-Park ist ca. 10 min. von mir entfernt. Das ist ein großer Park, dort spielen die Kinder Soccer oder Rugby und die Erwachsenen spielen Kricket oder Golf. In mitten des Hagley-Park ist der Botanische Garten, hier sind einige Gewächshäuser zu besichtigen und eine Vielzahl von Blumen.

Hier gehts zu den Bildern



-19.05.02

Ich sah ja echt schlimm aus, nein nicht gestern Abend, ich meine meine Frisur. Ich fragte also Gabriella ob sie mir die Haare schneiden kann und sie hat das auch prompt gemacht. Dafür das sie das noch nie gemacht hat ist es echt super geworden. Zwischendrin war ich zwar einwenig ängstlich um meine schöne Wolle aber das Ergebnis kann sich echt sehen lassen. Ach ja, Wolle, ich fühlte mich nicht wie ein Schaf, auch wenn es hier davon verdammt viele gibt. Der Record im Schafswollschären (schreibt man das so, wahrscheinlich nicht) liegt übrigens bei einer knappen halben Minute, Gabriella hat einwenig länger gebraucht.

Hier sind die Bilder von der Aktion


-18.05.02

Ensoc

Für was steht das denn. Ensoc, Engineering Society. Das ist sozusagen die Vereinigung der Ingenieure, allerdings ist Sinn und Zweck der ganzen Sache eine große Party. Die stellen Freitags um 12 Uhr einen Biertank mitten auf den Sportplatz und dann kann es los gehen. Eine Band spielt auch noch. Diese Veranstaltung gibt es pro Term einmal, also zweimal pro Semester. Dummerweise hatten wir dann abends auch noch flat warming Party (Einweihungsparty). So ist das echt ein langer Tag geworden.

Hier gibt es die Bilder

-14.05.02

Ich habe mein Auto repariert, komplett alleine. Das ist gar nicht so schwer. Ich verrate lieber nicht was kaputt war (die Bremsen). Nach knappen 4000 km sind halt die Bremsbeläge runter. Die mussten halt getauscht werden. Da der eine Kolben nicht zurück ging hat mein Nachbar gemeint ich soll die Bremsleitung aufmachen. Das habe ich auch gemacht, da kam mir halt die ganze sch... entgegen. Wat nu, habe ich mir gedacht. Na ja, das war es dann wohl mit dem Auto? Aber nein, mein Mitbewohner meinte da gibt es so ein Bremsflüssigkeitstool für schlappe 5 Bucks. Das Ding habe ich mir dann geholt und es war auch recht einfach neue Bremsflüssigkeit nachzufüllen, einfacher als beim Rad (da habe ich das schon zig mal gemacht). Da mir mein Mitbewohner mir natürlich nicht geholfen hat war es nicht ganz so einfach, aber ich habe es hinbekommen. ICH BIN STOLZ AUF MICH, WENIGSTENS EINWENIG.

-06.05.02

Habe mal eine

Biographie

von mir auf meine Seite gestellt.

-05.05.02

Meine Mutter hat heute Geburtstag und ich wünsche Ihr alles gute.

Herzlichen Glückwunsch MAMA und alles GUTE

ps: ich wäre gerne bei meiner Familie

- 4.-5.05.02

Am Samstag war ich eine tolle Radtour machen, ca. 70 km und 800 hm in den Porthills, wir hatten immerhin 26 Grad (bei uns ist ja Herbst). Sonntags waren wir dann von der WG aus in den Porthills Tramping machen. Von den 26 Grad vom Vortag war nichts mehr zu spüren, es war verdammt kalt aber lustig.

-30.04.02

Ach ja, Auto. Da meins sich immer so komisch angehört hat habe ich mir mal die Bremsen angeschaut, da waren die Beläge runter und Eisen auf Eisen (krrrrrrrrrrrr), das müßte man halt als alter Zweiradmechaniker und Ingenieur irgendwie doch raffen. Na ja, ich habe die Dinger jedenfalls ausgetauscht und jetzt rollt die Kiste wieder (war garnicht so schwer, so ähnlich wie beim Fahrrad).
Am lesen bin ich auch fleißig, für meine Studienarbeit. Ob ich davon was verstehe weiß ich nicht. Die Introduction ist auf jedenfall immer recht einfach, wenn es dann zu Dreifachintegralen über Matrizen kommt hört es schon auf.
Und beim Zahnarzt war ich heute, der hat mir die alte Füllung rausgeholt (die hat so ein Pfuscher in DA reingemacht, dafür habe ich noch 80 DM bezahlt) und mir eine neue reingemacht für schlappe 64 DM.

 

aktuelle News     Dezember     November     Oktober     September      August     Juli     Juni     Mai     April     März     Februar